Hebeanlage sowohl für fäkalienhaltige als auch fäkalienfreie Abwässer und Rückstauschutz im Mischwasserkanal

Hebeanlage und Rückstauschutz = Hybrid-Hebeanlage

Als Hebeanlage und Rückstausicherung für den Mischkanal arbeitet die RKS800 DN150 von Con-Pat- Viele Bauherren und Planer suchten lange nach dieser Kombination von Hebeanlage und Rückstauschutz. Die RKS800 DN150 für den nachträglichen Einbau in Kontrollschächte nach DIN 4043 kann beides: Schwarzwasser pumpen und gleichzeitig einen wirkungsvollen Rückstauschutz bieten.

Komplizierte bauliche Verhältnisse kommen sehr häufig vor und stellen Planer und Installateure von schwierige Aufgaben. Für die Bauherren sind im Ergebnis oftmals hohe Investitionskosten im fünfstelligen Bereich die Folge.

Mit der kombinierten Rückstaussicherung und Hebeanlage für Mischkanalsystemen können nun Bestandsimmobilien und Neubauten einfach und preiswert gegen Rückstau geschützt werden. Gleichzeitig erhält der Bauherr eine zuverlässig arbeitenden Hebeanlage, die auch für fäkalienhaltiges Abwasser, sog. Schwarzwasser geeignet ist.
Hebeanlagen sind immer dann notwendig, wenn anfallendes Schmutzwasser nicht abgeleitet werden kann, weil der kommunale Abwasserkanal höher liegt. Dann muss das Abwasser aus dem Gebäude mit Druck entsorgt werden.

Abwasserhebeanlage: Auch als Hybrid-Hebeanlage eine gute Sache
Wichtig ist auf jeden Fall die Beachtung der DIN 12056-4; die sogenannte Sohle der Druckleitung muss unbedingt über die Rückstauebene geführt werden.
Während die Abwasser von Waschmaschinen, Duschen und Badewannen als sogenanntes Grauwasser einfach zu entsorgen sind, müssen für die Beseitigung von fäkalienhaltigem Abwasser aus Toiletten und Urinalen, dem sogenannten Schwarzwasser die festen Stoffe berücksichtigt werden. Sehr leicht kann es in der Abwasserhebeanlage zu Verstopfungen kommen.

In der RKS800 DN150 sorgen zwei starke Industriepumpen mit Schneidwerken dafür, dass anfallende Feststoffe im Abwasser zerkleinert werden und dann problemlos über die Rückstauebene in die Kanalisation gepumpt werden können.

Die Planung einer solchen Anlage ist zwar einfach, es sollte jedoch immer ein sachkundiger Planer oder Installateur hinzugezogen werden.

Wenn auf dem betreffenden Grundstück bereits ein Revisionsschacht vorhanden ist, kann die RKS800 DN150 Abwasserhebeanlage vom Fachmann in wenigen Stunden eingebaut werden. Die kombinierte Hebeanlage und Rückstausichung wird vormontiert zur Baustelle geliefert. Dort müssen noch einige Arbeiten am Schachtboden durchgeführt werden, damit die Schieber richtig montiert werden können. Anschließend wird das gesamte System über einen patentierten Einspannrahmen im Schacht fixiert, die Pumpen montiert und angeschlossen. Über eine komfortabel Steuerungseinheit kann dann beispielsweise vom Hausanschlussraum oder aus einem andere Kellerraum die Anlage überwacht und gesteuert werden.

Die RKS800 DN150 braucht aufgrund ihrer Konstruktion nur wenig Wartung. Die entsprechenden DIN-Normen schreiben jedoch Wartungszyklen von 6 Monaten vor. Diese sollten daher auch bei der Abwasserhebeanlage eingehalten werden.

Die Anlage schaltet sich auch bei Nichtnutzung pro Tag für kurze Zeit an. Dabei wird der Schieber für die Rückstau-Funktion einmal geschlossen und die Pumpen auf Funktion getestet. Ein „festgehen“ der Pumpen wird so zuverlässig verhindert. Wenn Sie an weiteren Informationen zur Hybrid-Hebeanlage von Con-pat interessiert sind, finden Sie weitere Informationen auf der Internetseite des Unternehmens. Auf Anfrage erstellt Ihnen Con-Pat gern auch ein kostenfreies Angebot für eine Hybrid-Hebeanlage mit Rückstausichung für Ihre Immobilie.

Kontakt:

Con-Pat Kanalsysteme
Langer Acker 25

D-30900 Wedemark

+49 (0) 5130-376186 Telefon
+49 (0) 5130-376893 Fax

Internet: www.rks.con-pat.de
E-Mail: info@con-pat.de